facebook
 
LinkedIn
Rufen Sie uns an unter +49 30 20 65 9 - 414 oder Schreiben Sie uns
 

Rekrutierung von medizinischem Personal aus anderen EU-Ländern

Immer mehr ausländische medizinische Arbeitnehmer, darunter vor allem Krankenschwestern, Ärzte oder Physiotherapeuten werden in Einrichtungen in Frankreich, Belgien und Deutschland beschäftigt. 90% ist, nach der Probezeit, aufgrund des unbefristeten Arbeitsvertrags eingestellt, und 80% behält ihre Arbeitsplätze für mindestens 2 Jahre.
 
MEDIREN rekrutacja personelu medycznego
 
Wegen des fehlenden medizinischen Personals in Krankenhäusern und Pflegeheimen, werden immer häufiger die Arbeitnehmer aus dem Ausland, u.a. aus Polen, Portugal, Spanien und Rumänien, beschäftigt. Die medizinischen Einrichtungen aus Deutschland, Belgien und Frankreich nutzen die internationalen Vermittlungsagenturen, die für das medizinische Personal zuständig sind, um auf diese Art und Weise das Problem des fehlenden Personals zu lösen.
 
Die Einrichtungen sind auch auf der Suche nach der Lösung, damit sie das Personal ausserhalb der EU wählen. Eines der Krankenhäuser aus Antwerpen in Belgien hat zwei Krankenschwestern aus den Philippinen angestellt, indem sie ihre Qualifikationen positiv bewertet haben. Es wurde geplant, weitere 15 Arbeitnehmer einzustellen. Es sind jedoch Probleme bei der Erlangung der erforderlichen Genehmigungen für die Arbeitsausübung im Ausland aufgetaucht. Ihre Ankunft wurde wegen rechtlichen und administrativen Hindernissen blockiert.
 
Medizinische Einrichtungen in Belgien oder in Deutschland würden am liebsten einheimische Kandidaten beschäftigen. Ihre Anzahl ist jedoch nicht ausreichend. Die belgische Flandern verfügt über fast 120.000 Stellen, die binnen nächsten 4 Jahren besetzt werden müssen. Leider, jedes Jahr schließen nur 10.000 Absolventen medizinische Schulen ab, also nicht genug, um die Nachfrage gewachsen zu sein.
 
Die Vermittlungsagenturen für medizinisches Personal leisten die Hilfe bei der Gewinnung von qualifizierten Fachkräften aus anderen Ländern. Zur gleichen Zeit stellt sich heraus, dass es einfacher ist, einen Arbeitnehmer aus der EU als aus einem Land außerhalb der EU anzustellen. Daher besteht ein beträchtliches Interesse an den Kandidaten aus Polen, Portugal, Spanien und Rumänien.
 
Derzeitige Methoden der Rekrutierung und Auswahl von Kandidaten ermöglichen, entsprechend qualifizierte Arbeitnehmer aufzustellen, deren Ausbildung und Erfahrung das Erwerben der medizinischen Dienstleistungen in Belgien, Frankreich und Deutschland erlaubt. Alle möglichen Barrieren zum Beispiel: die Sprachbarriere, werden noch vor Beginn der Arbeit oder im Laufe ihrer Dauer durch intensive Kurse und Schulungen überwunden. Des Weiteren besitzen die Vermittlungsagenturen, wie z.B. MEDIREN, solide Abteilungen von Rechts-, Verwaltungs- und Übersetzungsdienstleistungen, so dass sie in der Lage sind, komplexe Bediengung im Breiech des Erwerbens von Kandidaten sowie der Erledigung von späteren erforderlichen Formalitäten zu garantieren.
 
 
Newsletter bestellen
Die neusten Informationen in Ihrem Postfach
MEDIREN - Arbeitsvermittlungsagentur. Copyright KFE Holding Sp. z o.o. 2016
Realisation:CePixel